Seite drucken

Belastungsinkontinenz

Urinverlust bei körperlicher Anstrengung

Bei der Belastungsinkontinenz handelt es sich um unwillkürlichen Urinverlust ohne spürbaren Harndrang bei körperlicher Anstrengung wie Heben, Tragen, Niesen und Husten. Die Ursache ist eine Schwächung des Verschlussmechanismus am Blasenauslass. Die körperlichen Belastungen verursachen eine Erhöhung des Druckes im Bauchraum und damit eine Erhöhung des Druckes auf die Blase, dem der geschwächte Blasenverschlussapparat des Beckenbodens und die Harnröhre nicht mehr gewachsen sind.

Die Belastungsinkontinenz ist eine der häufigsten Harninkontinenzformen. Frauen sind dabei weit häufiger betroffen als Männer.

Symptome und Ursachen

Woran erkenne ich die Belastungsinkontinenz?
Grafik: Fragezeichen

Welche Symptome deuten auf eine Belastungsinkontinenz hin und was sind deren Ursachen?

Symptome der Belastungsinkontinenz

Therapiemöglichkeiten

Belastungsinkontinenz therapieren!
Grafik: Ausrufezeichen

Wie kann Belastungsinkontinenz behandelt werden?

Details zur Therapie der Belastungsinkontinenz.

Dranginkontinenz / Überaktive Blase

Animation - Was geschieht bei einer überaktiven Blase?

Aufbau und Funktion des Harnsystems

Animation Aufbau und Funktion des Harnsystems

Sie haben direkt die Möglichkeit, die Seiteninhalte über folgende Tastenkombinationen zu vergrößern.

Seitenansicht vergrößern (+10%)

STRG+PLUSZEICHEN

Seitenansicht verkleinern (-10%)

STRG+MINUSZEICHEN

Seitenansicht auf 100%

STRG+0

Schließen